the barefood family

nachhaltig, gesund, lebendig

Proteine – Eiweiss

Posted by elmetin on 1. September 2009

Eines der ersten Fragen die ich sehr häufig gestellt bekomme, wenn ich erzähle, dass ich mich ausschliesslich von Rohkost ernähre ist : „ ja und wo kriegst Du dein Eiweiss her ?“ .

Proteine (umgangssprachlich auch Eiweiße genannt) sind komplexe Moleküle, aufgebaut aus den sog. Aminosäuren. Es gibt 22 Aminosäuren die der Mensch braucht, 9 (10 bei Kindern) davon sind die essentiellen, da er sie nicht selber herstellen kann.

Wenn man nun etwas isst, müssen die Proteine erst verdaut d.h. in Aminosäuren aufgespalten werden, um daraus wiederum die Proteine herzustellen, die der Körper braucht. Vom Gewebeaufbau über Steffwechsel bis zum Sauerstofftransport übernehmen Proteine lebenswichtige Aufgaben. Nach Wasser haben Proteine den grössten Gewichtsanteil im Körper.

Gekochte Proteine verändern ihre Strukur( bestes Beispiel: das Ei ) und sind somit einfach schwerer zu verdauen. Was ist dann die Alternative ? Du könntest Eier roh trinken …

…oder Dich in der Pflanzenwelt umschauen. Der Absolute Rekordhalter in Sachen Proteinen sind Meeresalgen, zwischen 60 und 70% Gesamtanteil – das schafft kein tierisches Produkt. Weiterhin sind Proteinreich: Bienenpollen, Hanfsamen, Nüsse, Sprossen aller art, Gemüse, Maca, Goji, Qinoa, Soja …

Also wer sich jeden tag etwas Spirulina, Bienenpollen, Maca in seinen/ihren Smoothie gibt, und eine Trockenobstmischung mit verschieden Nüssen, Hanfsamen und Goji’s zwischendurch nascht hat nicht nur genügend Proteine sondern noch zusätzlich all die anderen feinen Nährstoffe die in diesen Leckereien enthalten sind.

Geniesse Deine Mahlzeit ;-)

PS: Zu viel tierische Proteine können Osteoporose, Übersäuerung, Nierenschäden, Stoffwechselkrankheiten, Übergewicht …. zur Folge haben http://tiny.cc/W6829


Filed Under: Longevity, Naturmedizin - Hausmittel, Rohkost Rezepte - Comments: Be the First to Comment



Add A Comment

top